Kaufentscheidung: Flexibel und individuell

Für 86 Prozent der deutschen Verbraucher haben zunächst mehrere Marken das Potenzial, später im Einkaufskorb oder auf dem Kassentisch zu landen, so fand eine Tiefenanalyse des Technologieunternehmens Quantcast und des Meinungsforschungsinstituts Basis Research heraus. Allerdings beschränken sich die deutschen Konsumenten der Studie zufolge relativ früh auf zwei bis drei Label. Umso wichtiger ist es für Marken, Verbraucher während des Kaufprozesses

Weiterlesen

Konzentration bitte

Vermutlich würden 99,9 Prozent aller Frauen den Satz unterschreiben: „Männer hören nicht zu“. Sogar ein Buch zu diesem Thema (und der vermeintlichen Einparkschwäche von Frauen) erschien vor mehr als einem Jahrzehnt. Zur Verteidigung der Männer sei gesagt: Forscher der Indiana Universität in Chicago fanden heraus, dass wenn Männer zuhören, nur eine Gehirnhälfte aktiv ist. Ihr Sprachzentrum beschränkt sich auf die

Weiterlesen

Das ganze Leben ist ein Spiel …

… und wir sind nur die Spielfiguren – so könnte man die Headline frei nach Hape Kerkeling fortsetzen, sollte man aber nicht! Denn schließlich möchten wir alle selbst­bestimmt durch das Leben schreiten und nicht von anderen über das Spielbrett ge­schoben werden. Die Sichtweise der Headline hingegen in Betracht zu ziehen, kann durchaus Sinn machen. Denn: Wer das Leben als Spiel

Weiterlesen

Aktiv gestalten statt hinterher rennen

Das GermanRetailLab (GRL) setzt sich aus erfahrenen Topmanagern des Handels sowie High Potentials der assoziierten Unternehmen zusammen. Ziel ist die Entwicklung neuer Konzepte und zukunftsfähiger Strategien für den Handel. Auf dem letzten General-Meeting, in dessen Mittelpunkt Innovation und Digitalisierung standen, fragte das Vorstandsmitglied Dr. Alexander Frech: „Warum lassen wir es zu, dass wir immer Amazon hinterherlaufen?“ Es sei an der

Weiterlesen

Von Hand schreiben macht schlau

Eine Bekannte von uns hat vor einiger Zeit damit angefangen, Worte aufzuschreiben, die vom Vergessen „bedroht“ sind. Auf ihrer Liste finden sich z.B. Ausdrücke wie Schlüpfer (für Unterhose), Backfisch (für Teenager) oder Bandsalat (für verknotete Bänder von Kassetten). Neu aufgenommen hat sie erst kürzlich „von Hand geschrieben“. Und wirklich, während es noch vor 30/40 Jahren normal war, zum Stift zu

Weiterlesen

Auf Glück programmiert

Eines meiner Lieblingsthemen ist das Glück. Was ist Glück überhaupt? Was macht Menschen glücklich? Und so weiter … Einer, der ebenfalls seit vielen Jahren die Fährte des Glücks verfolgt, ist der Harvard-Professor Shawn Achor, und zwar auf wissenschaftlichem Niveau. Er hat im Rahmen seiner Forschung herausgefunden, dass Glück und Erfolg eng miteinander verknüpft sind. Doch, wie ist es nun: Macht

Weiterlesen

Reparieren statt wegwerfen

Achtsamkeit ist so ein Wort, das Gefahr läuft, als Floskel verwendet zu werden. Verdient hat Achtsamkeit jedoch etwas ganz anderes, nämlich Aufmerksamkeit. Ist sie doch die Voraussetzung für ein verständnisvolles Miteinander. Doch nicht nur das – ein achtsamer Umgang mit uns selbst, erlaubt es uns erst, das Leben bewusst wahrzunehmen und zu genießen. Aber auch Dinge verdienen einen achtsamen Umgang,

Weiterlesen

Erholsame Auszeiten

Burn-out ist inzwischen wohl jedem bekannt, wie aber sieht es mit Bore-out aus? 2007 stellt Wissenschaftler dieses Syndrom der Öffentlichkeit erstmals vor. Betroffene leiden unter ständiger Unterforderung im Berufsleben. Folge sind ähnliche Symptome wie beim Burn-out, nur der Grund ist eben ein anderer. Was in beiden Fällen fehlt ist u.a. Energie. Energie, um Nein zu sagen, Energie, um etwas zu

Weiterlesen

Selbst ist der Mensch

Es scheint so, als würde die Digitalisierung einerseits zu einer Beschleunigung in vielen Bereichen führen und andererseits die Sehnsucht der Menschen nach Wahrhaftigkeit verstärken. Was ist in einer Welt, in der „Fake News“ innerhalb kürzester Zeit gestreut, weltweit weitergetragen und für bare Münze genommen werden können, Wahrheit? Wo bleibe ich als Individuum, wenn der Schwarm bestimmt, was Intelligenz ist? Wo

Weiterlesen

Die Kunst des Ganzkörper-Lächelns

© Romolo Tavani / Fotolia „Du musst mit der Stimme lächeln“ – das sagte mal ein Freund zu mir, der beim SWR arbeitete. Und wirklich, wenn man darauf achtet, gelingt es Radioreportern im besten Fall mit ihrer Stimme ein positives Gefühl zu vermitteln und den Zuhörer damit zum Zuhören zu bringen. Eine Kunst, die manche ad hoc beherrschen, andere sich

Weiterlesen