Werden Sie zur guten Fee!

Nur wer die Wünsche seiner Mitmenschen kennt, kann feengleich Wünsche erfüllen. © Stefanie/Fotolia

Nur wer die Wünsche seiner Mitmenschen kennt, kann feengleich Wünsche erfüllen. © Stefanie/Fotolia

Wer kennt sie nicht, die gute Fee, die im Märchen erscheint und verkündet, dass man drei Wünsche frei habe. Wer ein wenig daran arbeitet, kann das eigene Potenzial zur guten Fee, und zwar sowohl im Privat- als auch im Berufsleben zur Freude seiner Mitmenschen entfalten. Dabei helfen Ihnen folgende drei Strategien:

  1. Entdecken Sie die Wünsche Ihrer Gesprächspartner
  2. Steigern Sie Ihre Wahrnehmung
  3. Werden Sie zum Hellseher

Um diese Strategien umzusetzen, müssen Sie Ihre Gesprächspartner keineswegs pene­trant ausfragen. Es ist völlig ausreichend, wenn Sie bewusst einige Fragen stel­len, um den Wünschen Ihrer Kommunikationspartner auf die Spur zu kommen. Die Be­tonung liegt allerdings auf bewusst, und ich ergänze noch ‚zielgerichtet‘, denn nur dann führen Sie wirklich ein Gespräch und können die Wünsche Ihres Gegen­übers in Erfahrung bringen. Und nur wer Wünsche kennt, kann sie erfüllen. Am besten stellen Sie Informations- oder auch W-Fragen (wer, wie, was, wozu, weshalb, warum).

Mit Meta-Fragen zum Erfolg

Möchte Ihr Gesprächspartner seine Wünsche nicht gleich auf den Tisch legen, sind Sie als Hellseher gefordert. Damit meine ich jedoch weniger das metaphysische Phänomen als vielmehr einen kleinen rhetorischen Kniff – das von Richard Bandler und John Grinder entwickelte Meta-Modell. Macht Ihr Gegenüber keine konkreten oder unklare Aussagen, kommen Meta-Fragen zum Einsatz. Dazu zählen beispielsweise:

Was (genau) meinen Sie damit?
Womit (genau) vergleichen Sie diese Aussage?
Wie (genau) können Sie mir das garantieren?
Was (genau) hält Sie davon ab? …

Das verstärkende ‚genau‘ habe ich in Klammern gesetzt, weil es u.U. penetrant wirken kann und nur situationsabhängig eingesetzt werden sollte. Immer jedoch sorgen die Meta-Fragen für Konkretisierung und Klarheit, und mit ihrer Hilfe lassen sich Hürden in Gesprächen beiseite räumen. Auch hier gilt: Üben macht den Meister, also ran an die Meta-Fragen!

Ihr
Andreas Nemeth


Wenn Sie an den aktuellen Potenzialblog-Beiträgen interessiert sind, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde freue ich mich natürlich ganz besonders.

Kommentar verfassen

Deine EINSTELLUNG ENTSCHEIDET!
NEMETH INSIGHT NEWS JETZT ABONNIEREN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
%d Bloggern gefällt das: