VERKAUFSTRAINING Á LA NEMETH

Verkaufstraining / Seite 1

Das Verkaufstraining mit Potenzialentwickler Andreas Nemeth zum Nachlesen:

Wie begeistere ich mich, meine Kunden und mein Team?

Jeden Tag strahlend und mit guter Laune im Geschäft stehen, voller Energie und Begeisterung die Kunden beraten und dabei hohe Umsätze erzielen, das ist der perfekte Verkäufer bzw. die perfekte Verkäuferin im Zoofachhandel. Anspruchsvolle Kunden, manchmal auch weniger gut gelaunte Kollegen und weniger erfreuliche Umsätze behindern ab und zu dieses Vorhaben. Und genau da können Sie ansetzen Ihre Begeisterung aufzubauen. Genau an dem Punkt, an dem der Durchschnitt seine Begeisterung abbaut, zeigt sich wer wirklich in der Lage ist sich und andere zu begeistern. Die Frage ist nur: Wie soll das gehen? Die Antwort erhalten Sie unter anderem in unserem Verkaufstraining

Die Frage aller Fragen: Worauf konzentrieren wir uns?

Die Antwort ist ganz einfach: Konzentriere Dich auf das, was Dich begeistert! Dies ist auf der einen Seite natürlich eine sehr einfache Antwort, auf der anderen Seite in der Praxis nicht immer von heute auf morgen gleich umzusetzen. Das Problem hierbei ist, das wir es meist nicht gewohnt sind, uns auf die Dinge zu konzentrieren, die uns begeistern. In den meisten Fällen konzentrieren wir uns mehr auf die Erlebnisse und Vorgänge, die nicht gerade zu unserer Freude beitragen.

keynote-speaker

Verkaufstraining / Seite 2

Ein anschauliches Beispiel für den Wahrnehmungsmechanismus in unserem Gehirn ist der Autokauf. Wir bestellen uns ein Auto in einer bestimmten Farbe. Kaum haben wir es bestellt, sehen wir meistens vermehrt dieses Auto in genau dieser Farbe. Was ist passiert? Wir haben uns völlig unbewusst auf eine bestimmte Sache, mit der wir uns beschäftigen konzentriert. Völlig unbewusst haben wir unsere Aufmerksamkeit auf diese bestimmte Automarke bzw. Autofarbe gelenkt. Was hat dieses Beispiel nun mit der eigenen Begeisterung zu tun, werden Sie fragen? Das kann ich Ihnen ganz schnell erklären. Wer sich von morgens bis abends auf alle Erlebnisse bewusst konzentriert, die ihn begeistern, der wird sicherlich mehr begeisternde Faktoren in seinem Leben wahrnehmen und vor allen Dingen ausstrahlen, als ein Mensch, der sich mehr auf die Erlebnisse konzentriert, die nicht funktionieren oder ihn frustrieren.

Begeisterte Kunden – Wo sind sie geblieben?

Hier passt auch die Aussage zahlreicher Mitarbeiter, dass Kunden immer schwieriger werden. Genau diese Aussage stimmt so eben nicht. Denn Gott sei Dank kaufen die meisten Menschen noch sehr gerne im Zoofachhandel ein und lassen sich kompetent beraten. Und außerdem sind die meisten Kunden auch sehr dankbare Kunden. Sollten Sie mir das nicht glauben, dann führen Sie in den nächsten Wochen einmal eine kleine Strichliste. Auf der linken Seite machen Sie einen Strich für alle netten und problemlosen Kunden. Und auf der rechten Seite machen Sie einen Strich für jeden nicht ganz so einfachen Kunden. Spätestens jetzt werden Sie schwarz auf weiß sehen, dass die netten und problemlosen Kunden bei weitem überwiegen. Sollte dies nicht der Fall sein, dann schreiben Sie mir bitte.

Verkaufstraining / Seite 3

Wie kommt es nun, dass Menschen sich meist mit weniger erfreulichen Dingen beschäftigen und nicht so intensiv mit den aufbauenden Erlebnissen in ihrem Leben? Wahrscheinlich hat es viele Gründe, die uns Menschen dazu verleiten auf die weniger begeisternden Dinge zu achten. Allerdings ist das pures Gift für einen im Verkauf tätigen Menschen, der andere Menschen mit seiner Persönlichkeit und seinen Produkten begeistern möchte. Sicherlich spielen die Erziehung, der Kulturkreis oder das Umfeld dabei eine große Rolle. Spätestens ab jetzt können Sie diese Gewohnheit ändern. Mit den folgenden vier Begeisterungs-Schritten ist das eine leichte Aufgabe für Sie und Ihre Kollegen.

  1. Verkaufstraining-Schritt

Für den 1. Schritt benötigen Sie ein Blatt Papier und einen Stift. Jetzt notieren Sie sich alle Erlebnisse, die Sie in Ihrem Leben bereits begeistert haben. Fangen Sie einfach an zu schreiben und notieren Sie alle Erlebnisse, die Ihnen einfallen. Schreiben Sie oben auf diese Checkliste:

“Die Begeisterungserlebnisse meines Lebens!”

Denken Sie an die verschiedenen Stationen Ihres Lebens, an die unterschiedlichen Lebensabschnitte und denken Sie auch zurück an Ihre Kindheit. Gerade in dieser Zeit finden sehr viele Menschen zahlreiche Begeisterungserlebnisse. In dieser Zeit war es auch noch ziemlich einfach uns zu begeistern. Leider haben wir diese motivierende Eigenschaft mit dem Erwachsenwerden oft verlernt.

Diese 1. Checkliste ist natürlich nicht nach 10 Punkten beendet. Sie sollten sich hierfür wirklich ein wenig Zeit nehmen und möglichst viele Ereignisse aufschreiben. In dem Moment, in dem wir uns wieder einmal bewusst machen, welche begeisternden Erlebnisse wir bereits erlebt haben, genau in diesem Moment steigt unser Begeisterungspotenzial.

Verkaufstraining / Seite 4

  1. Verkaufstraining-Schritt

Nachdem Sie jetzt schon ein wenig Übung haben, können wir zum 2. Schritt der Begeisterungsstrategie kommen. Hierfür brauchen wir ein neues Blatt Papier. Auf diese 2. Checkliste schreiben Sie als Überschrift:

“Menschen, die mich begeistern”

Jetzt denken Sie einmal an alle Menschen, von denen Sie sagen können: “Diese Menschen begeistern mich”. Dies können Ihnen nahestehende Menschen sein oder eben auch Kollegen und Kolleginnen sein, von denen Sie begeistert sind. Gerade die Kollegen, mit denen wir täglich zusammenarbeiten, haben mit Sicherheit einige Eigenschaften, die uns begeistern. Lassen Sie sich auch für diese kleine Übung etwas Zeit und denken Sie in aller Ruhe darüber nach. Und wenn Sie Lust haben, dann sagen Sie Ihren Kollegen auch ab und zu einmal, welche Eigenschaften Sie an ihren Kollegen begeistern. Diese Variante steigert auf jeden Fall den Begeisterungsfaktor Ihrer Kollegen.

    3. Verkaufstraining-Schritt

Die 3. Checkliste hat die Überschrift:

“Meine beruflichen Begeisterungsfaktoren”

Auf dieses Blatt notieren Sie sich alle Erlebnisse, die Sie in Ihrem beruflichen Bereich begeistert haben. Sie können diese Checkliste auch folgendermaßen unterteilen.

Was begeistert mich am Zoofachhandel allgemein?
Was begeistert mich an meinem Unternehmen?
Was begeistert mich an meinen Sortimenten?
Was begeistert mich an meinen Kunden?
Was begeistert mich an meiner Verkaufstätigkeit?

Am besten bewahren Sie nun Ihre persönlichen Begeisterungslisten an einem Platz auf, an dem Sie Ihre persönlichen Begeisterungslisten täglich durchlesen können. Denn es kann ja nicht schaden sich täglich bewusst zu machen, welche Menschen und Erlebnisse einen im Leben schon alles begeistert haben.

    4. Verkaufstraining-Schritt

Jetzt kommt der 4. und entscheidende Schritt.

Sie verpflichten sich ab heute jeden Tag – bewusst – auf alle Ereignisse und Begegnungen zu achten, die Ihnen Spaß, Freude und Begeisterung bereiten. Auch diese Erlebnisse können Sie sich jeden Tag auf einen Zettel oder in Ihren Kalender schreiben. So entsteht mit der Zeit Ihr persönliches Begeisterungs-Tagebuch.

Und dieses Begeisterungs-Tagebuch hilft Ihnen sicherlich Ihre Begeisterung auf ihre Kunden und Kollegen zu übertragen.

BUCHEN SIE JETZT IHR VERKAUFSTRAINING MIT ANDREAS NEMETH