Panta rhei – alles fließt

/ Begeisterung, Motivationstraining, Persönlichkeitstraining, Potenzialentwicklung

Elbelandschaft

Noch rund zwei Wochen dann ist Weihnachten. Nicht nur ein Familienfest, sondern auch ein Fest vielfältiger lukullischer Genüsse. Was dabei oft zu kurz kommt, ist die Bewegung. Zumal wenn auf den Gänsebraten mehr oder weniger ohne Pause die leckere Torte folgt, ist die Verlockung groß, gleich im warmen Zimmer und gemütli­chen Sessel sitzen zu bleiben. Verständlich, wo doch der Alltag immer herausfor­dernder wird und ruhige Momente immer seltener.

Aber: Wer sich nur noch in der Entspannungsphase aufhält , blockiert sich selbst und wird unzufrieden – vor allem – wenn aus Entspannung Lethargie wird. Denken Sie nur an einstmals erfolgreiche Unternehmen, die zurzeit ums Überleben kämpfen oder schon die Segel streichen mussten. Sehr gut kann man dies auch bei Sportwett­kämpfen beobachten: Erst hängt die Mannschaft oder auch nur ein Einzel­spieler durch, Frust kommt auf, der Schiedsrichter wird angepöbelt, was dann auch nichts mehr hilft. Wenn es aber gelingt, neue Kräfte zu mobilisieren, dann kann der Karren noch einmal aus dem sprichwörtlichen Dreck gezogen werden und das Spiel zum Positiven gewendet. Genau so ergeht es uns Menschen im Alltag. Gelingt es uns in schwierigen oder (scheinbar) bequemen Situationen, den „Hintern hochzube­kommen“ und Aktivitäten zu entwickeln, gesellen sich neuer Schwung, Energie und Zuversicht fast wie von selbst hinzu.

Schon der griechische Philosoph Heraklit verglich das Leben mit einem Fluss als er sagte, niemand könne zweimal in demselben Fluss baden. Das Leben, die Natur, alles um uns herum ist immer in Bewegung und im Wandel. Diesen Wandel gilt es zu akzeptieren und sich einzuklinken in die natürlichen Lebensabläufe. Das bedeutet, sich zu entspannen, wenn Entspannung angesagt ist, und aktiv zu werden, wenn Aktivität angesagt ist.

Ihr Andreas Nemeth

Kommentar verfassen