Konzentration bitte

Konzentration ist längst nicht nur bei akrobatischen Kunststücken gefragt, sondern auch im Gespräch. © Pixabay

Konzentration ist längst nicht nur bei akrobatischen Kunststücken gefragt, sondern auch im Gespräch. © Pixabay

Vermutlich würden 99,9 Prozent aller Frauen den Satz unterschreiben: „Männer hören nicht zu“. Sogar ein Buch zu diesem Thema (und der vermeintlichen Einparkschwäche von Frauen) erschien vor mehr als einem Jahrzehnt. Zur Verteidigung der Männer sei gesagt: Forscher der Indiana Universität in Chicago fanden heraus, dass wenn Männer zuhören, nur eine Gehirnhälfte aktiv ist. Ihr Sprachzentrum beschränkt sich auf die linke, die rationale Gehirnhälfte. Und die verarbeitet eben auch nur, was logisch und vernünftig erscheint. Bei Frauen hingegen sind die beiden Gehirnhälften besser vernetzt und „kommunizieren“ miteinander, damit sind sie potenziell die besseren Zu- und Hinhörer.

Aber: Wenn wir alle, ganz gleich welchen Geschlechts, mal ehrlich sind, passiert es doch jedem von uns immer wieder, dass einem wichtigen Informationen entgehen, weil frau oder man nicht richtig zu- und hinhört. Manchmal reicht ein Stichwort, wie Urlaub oder Weihnachten, und unsere Gedanken machen sich selbstständig à la „Ach, ich freue mich so auf die bald anstehende Auszeit“ oder „Ich darf auf keinen Fall vergessen, dass Fonduefleisch beim Metzger abzuholen“. Sie schweifen ab und der Gesprächsinhalt kommt nicht oder nur unvollständig bei uns an. Das kann mitunter zu ziemlichen Missverständnissen führen oder auch als Geringschätzung ausgelegt werden.

Gehen Sie ins Tainingslager

Abhilfe schafft hier sowohl im Verkauf als auch im privaten Bereich nur eines: das Training der Konzentration. Beginnen Sie damit, indem Sie bei Ihren nächsten Gesprächen bewusst eine Minute lang ganz aufmerksam hinhören, ohne sich ablenken zu lassen. Wenn Sie das mehrfach geschafft haben, verlängern Sie Ihr Training zunächst auf zwei, dann auf drei Minuten. Jetzt werden Sie sukzessive zum aufmerksamen Hinhörer und sind auf dem besten Weg, das Potenzial für eine wirklich gute Gesprächsqualität auszuschöpfen. Denn aufmerksames Hinhören ist die halbe Miete des Verkaufsdialogs und kann im Übrigen auch im Privatleben für durchgängig bessere Stimmung sorgen, aber das nur am Rande.

Ihr
Andreas Nemeth


Wenn Sie an den aktuellen Potenzialblog-Beiträgen interessiert sind, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde freue ich mich natürlich ganz besonders.

Kommentar verfassen

Motivationstipps für Dich
NEMETH INSIGHT NEWSLETTER
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
%d Bloggern gefällt das: