Keine zweite Chance

/ Achtsamkeit, Potenzialentwicklung

Ein Schaufenster sollte beim Passanten Begehrlichkeit wecken, im besten Fall läuft ihm das Wasser im Munde zusammen. Ob nun im wirklichen oder im übertragenen Sinn ... © Stefan Klever

Ein Schaufenster sollte beim Passanten Begehrlichkeit wecken, im besten Fall läuft ihm das Wasser im Munde zusammen. Ob nun im wirklichen oder im übertragenen Sinn … © Stefan Klever

„You never get a second chance to make a first impression“ (in etwa: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck) – so steht es am Memorial für den amerikanischen Komiker Will Rogers, das Zitat geht aber u.U. auf den deutschen Philosophen Arthur Schopenhauer zurück.

Doch wer auch immer Schöpfer dieser spitzfindigen Aussage ist, sie trifft in jedem Fall nicht nur auf Menschen, sondern auch auf Geschäfte zu. Genau aus diesem Grund ist es so wichtig, dass das Schaufenster anzieht und nicht belanglos ist, dass die Atmosphäre im Geschäft Begehrlichkeit weckt, Emotion bietet und Herzlichkeit verbreitet und dass das Verkaufspersonal die Kunden mit einem Lächeln, begeisterter Servicebereitschaft und Kompetenz willkommen heißt.

Jeder Kontakt zu Kunden beginnt vor dem Geschäft, und zwar genau in dem Moment, in dem ein potenzieller Kunde, Sie, Ihre Kollegen und Ihre Verkaufsfläche wahrnimmt. Hier legen Sie den Samen für Neukundengewinnung und Frequenzsteigerung. Wenn Sie einmal selbst als Zuschauer durch die Einkaufsstraßen schlendern, werden Sie feststellen, dass Aktivität anzieht. Das bedeutet, Kunden gehen gern in Geschäfte, in denen Bewegung ist und ungern in Läden, in denen sehr wenig los ist oder die Mitarbeiter herumstehen.

Warum das so ist, lässt sich mit Logik nicht erklären, aber viele von uns werden sich selbst schon einmal so verhalten haben. Z.B. wenn es darum ging, sich für ein Restaurant zu entscheiden. Meist fällt die Wahl auf das Lokal, in dem bereits viele Tische besetzt sind. Das gleiche gilt für den Verkauf: Wenn viele Kunden im Geschäft sind, kommen noch weitere hinzu. Die logische Konsequenz aus diesem Verhalten: Sorgen Sie in Ihrem Geschäft für betriebsame Atmosphäre und ständige Aktivität, es lohnt sich und sorgt für einen guten ersten Eindruck!

Ihr Andreas Nemeth

Kommentar verfassen