Handarbeit hat goldenen Boden

Etwas mit den Händen herzustellen, baut Stress ab, beruhigt und stärkt die Konzentration. © Pixabay

Etwas mit den Händen herzustellen, baut Stress ab, beruhigt und stärkt die Konzentration. © Pixabay

Menschen meiner Generation werden es bestätigen: In der Oberstufe und an der Uni war es seinerzeit (wie es heute ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht) keine Seltenheit, dass während des Unterrichts und in Vorlesungen, die Stricknadeln klapperten. Und auch in der Grünen-Fraktion gehörte diese Form der Handarbeit zumindest in den Anfängen der politischen Tätigkeit zum Allgemeingut.

Was so mancher Lehrer, Professor und politisch Etablierte als Respektlosigkeit und demonstrative Unaufmerksamkeit ausgelegt haben mag und auch heute noch eher auf Kopfschütteln stößt, hat jedoch auf den Handarbeitenden eine ausgesprochen positive und im Übrigen die Konzentration fördernde Wirkung. Davon jedenfalls ist die ausgebildete Physiotherapeutin Betsan Corkhill überzeugt, die heute als Achtsamkeitslehrerin arbeitet. „Stricken und Häkeln bringt uns in einen meditativen Zustand. Unsere Gedanken ordnen sich, unser Geist wird ruhig.“ Das liegt daran, dass die komplexen Bewegungen dem Gehirn eine Menge abverlangen, sodass der Raum für Grübeleien knapp wird. Das kann sogar so weit gehen, dass das Gehirn „Schmerzen vergisst“, weil man derart auf die Handarbeit, das Material und das Muster konzentriert ist.

Handarbeit hilft, das eigene Erfolgspotenzial ausschöpfen zu können

Nun kann ich mir schon vorstellen, dass Teile meiner Leserschaft sagen: „Mag ja sein, aber ich kann in Sitzungen ja schlecht anfangen, zu stricken.“ Andere werden mit dieser Form der Beschäftigung einfach nichts anfangen können. Müssen Sie auch gar nicht! Aber um Abstand zu gewinnen und zu entspannen – wichtige Voraussetzungen, um langfristig das eigene Erfolgspotenzial  ausschöpfen zu können – ist ein handwerkliches Hobby, sei es Gärtnern, Schreinern, an Autos schrauben, Zeichnen oder was auch immer, im wahrsten Sinne des Worte Gold wert.

Ihr
Andreas Nemeth


Wenn Sie an den aktuellen Potenzialblog-Beiträgen interessiert sind, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde freue ich mich natürlich ganz besonders.

2017-10-05T08:52:37+00:00 Achtsamkeit|0 Comments

Kommentar verfassen

Deine EINSTELLUNG ENTSCHEIDET!
NEMETH INSIGHT NEWS JETZT ABONNIEREN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
%d Bloggern gefällt das: