Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen

/ Achtsamkeit, Potenzialentwicklung

Kürbisse - lecker und gesund und deswegen durchaus auch ein Glücklichmacher-Gemüse. © Stefan Klever

Kürbisse – lecker und gesund und deswegen durchaus auch ein Glücklichmacher-Gemüse. © Stefan Klever

An dieser Stelle habe ich Ihnen in der Vergangenheit bereits einige Tipps dafür ge­geben, wie man in jeder Lebenssituation glücklich sein kann und werde dies auch in Zukunft tun. Der Abbau von Blockaden und Protesten gehört ebenso dazu wie Acht­samkeit, aber auch das bewusste Wahrnehmen von Glücksmomenten. Genauso leis­tet zudem die Fähigkeit zu genießen einen ganz essentiellen Beitrag, wenn man glücklich, zufrieden, begeistert und erfolgreich durchs Leben gehen möchte.

Genau aus diesem Grund möchte ich Ihnen heute ein Rezept aus dem kürzlich bei Knaur Balance erschienenen Buch ‚Wellcuisine‘ von Stefanie Reeb vorstellen, des­sen Untertitel lautet ‚Genießen, was gesund und glücklich macht‘ und mir damit sozusagen in die Karten spielt. Und weil Kürbiszeit ist, muss es natürlich ein Gericht mit diesem Gemüse sein, das entzündungshemmend wirkt, gut fürs Herz ist und na­türliche Folsäure enthält, die besonders für Schwangere bzw. die Entwicklung des Embryos wichtig ist.

Pasta mit Kürbiscreme (für 4 Personen)

1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 800 gr.) wird gewaschen und gewürfelt und dann ge­meinsam mit 500 ml ungesüßter Mandelmilch zum Kochen gebracht. Nun wird die Hitze reduziert und der Kürbis für ca. 20 Min. leicht geköchelt, bis er weich ist. An­schließend wird das Ganze im Mixer püriert, kommt zurück in den Topf und wird mit 1 EL Zitronensaft, Zitronenzesten, 1 TL Senf, 1,5 TL Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und 2 EL gehacktem, frischem Rosmarin gewürzt. Ganz nebenbei haben Sie Nudeln, z.B. Makkaroni, gekocht, fügen nun beides zusammen und fangen an, zu genießen.

Guten Appetit wünscht
Ihr Andreas Nemeth

Kommentar verfassen