Überdurchschnittlich erfolgreiche und glückliche Menschen haben genau die gleichen Probleme wie alle anderen Menschen. Es ist eine Eigenschaft, die sie befähigt anders mit diesen Herausforderungen umzugehen.  Diese Eigenschaft ist das lösungsorientierte Denken. Und dieses lösungsorientierte Denken ist ein enormer Erfolgsfaktor, den wir bei erfolgreichen und glücklichen Menschen finden.

„Hurra, ein Problem!“,

ist die Devise bei diesen Menschen. Denn sie wissen, dass Probleme letztendlich nur Lernprozesse sind, die ihnen helfen ihre Ziele zu erreichen. Ein lösungsorientierter Mensch denkt bei einem Problem: „Wie kann ich es lösen?“ Ein problemorientierter Mensch denkt in der gleichen Situation: „Was kann alles Schlimmes passieren?“ Und auf beide Fragen liefert unser Gehirn eine Menge Antworten.

Bei dem lösungsorientierten Menschen liefert das Gehirn eine Vielzahl an Lösungen. Bei dem problemorientierten Menschen liefert das Gehirn weitere Schwierigkeiten und Probleme. Diesen Mechanismus unseres Gehirns können Sie sofort testen, indem Sie sich einmal die folgenden beiden Fragen stellen: 1. Welche Farbe gefällt mir nicht? 2. Welche Farbe gefällt mir? Sie werden bemerken, dass Ihnen Ihr Gehirn auf beide Fragen die jeweils passenden Antworten liefert. Dies ist ein sehr einfacher Test, der Ihnen zeigt, wie unser Gehirn funktioniert. Es arbeitet wie ein Computer. Je nachdem welche Frage wir eingeben, liefert unser Gehirn die gewünschte Antwort.

Diese Funktionsweise wendet unser Gehirn Tag und Nacht an. Allerdings ist den meisten Menschen dieser Mechanismus nicht bewusst. Fragen wir unser Gehirn zum Beispiel, wie eine Situation schlimmstenfalls ausgehen kann, dann liefert es die entsprechenden Horrorszenarien. Durch diese Horrorszenarien entstehen Ängste, die uns lähmen und blockieren. In diesem Zustand ist es fast unmöglich, konstruktive Lösungen zu erarbeiten. Daher macht es Sinn unser Gehirn intelligent zu nutzen und es nach möglichen Lösungsansätzen zu befragen. Jetzt liefert unser Gehirn die möglichen Lösungsansätze. Probieren Sie es aus. Es funktioniert.

Diese Vorgehensweise hat mit positivem Denken nichts zu tun. Diese Art des Denkens ist der Weg der realistischen Lösungsdenker. Schalten auch Sie den Hebel in Ihrem Kopf um. Jetzt ist der Kopf frei für konstruktive Lösungen.

 

Viel Erfolg beim Lösen Ihrer Herausforderungen wünscht Ihnen

Ihr

Andreas Nemeth!