Erfolgsfaktor: Lebe Achtsam

Erfolgsfaktor: Lebe Achtsam

Wer nachhaltig erfolgreich sein Leben genießen möchte, sollte den Erfolgsfaktor „Achtsamkeit“ nicht außer acht lassen. Nachhaltig erfolgreiche Menschen gehen meist sehr achtsam durch ihr Leben.

Woran erkennt man, ob ein Mensch achtsam durch sein Leben geht oder nicht? An jeder Handlung, die ein Mensch vornimmt, erkennt man seine Achtsamkeit. Wie behandelt er sich, seine Mitmenschen oder auch die Gegenstände, mit denen er sich beschäftigt. Ist jemand zum Beispiel permanent unpünktlich, dann geht dieser Mensch eben nicht so achtsam mit seiner eigenen Zeit und der Zeit seiner Mitmenschen um. So banal dieses Thema klingt, ist es jedoch ein Zeichen für Achtsamkeit oder Unachtsamkeit.

Tägliche Achtsamkeitsübungen ersetzen Meditationskurse

Man braucht keinen ZEN-Meditationskurs zu besuchen, um Achtsamkeit zu erlernen. Achtsamkeit kann man jeden Tag in jeder Minute seines Lebens trainieren. Ob wir einem anderen Menschen die Türe aufhalten oder im Straßenverkehr uns rücksichtsvoll verhalten, spielt hierbei keine Rolle. Jede Handlung im Alltag kann für uns eine Achtsamkeitsübung sein.

Erfolgreiche Menschen genießen die Unterstützung anderer Mitmenschen

Wer erfolgreich sein möchte, braucht die Unterstützung seiner Mitmenschen. Werden diese Mitmenschen von uns achtsam behandelt, dann haben diese Menschen viel mehr Freude daran, mit uns achtsam und unterstützend umzugehen. Arbeitskollegen, Führungskräfte oder Mitarbeiter genießen es, achtsam behandelt zu werden. Das können kleine Hilfeleistungen, unterstützende Maßnahmen oder auch nur das Erkundigen nach dem Wohlbefinden sein. Im Arbeitsalltag gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich seinen Mitmenschen gegenüber achtsam zu verhalten.

Lebe achtsam

Glück und Achtsamkeit gehören zusammen

Und natürlich ist der Erfolgsfaktor „Achtsamkeit“ ein sehr entscheidender Faktor für unser persönliches Glück und unseren Erfolg. Denn achtsame Menschen genießen sich, ihr Leben und ihre Mitmenschen bedeutend intensiver und spüren auf diese Art und Weise die zahlreichen Glücksmomente, die ihnen der Alltag bietet. Manchmal genügt es schon, einfach einmal innezuhalten und den Augenblick bewusst zu genießen, um das Glück des Augenblicks spüren zu können. Das kann zum Beispiel das bewusste Genießen einer erfolgreich erledigten Tätigkeit oder das Wahrnehmen einer Unterstützung seitens eines Kollegen sein.

„In welchen Bereichen könnte ich etwas achtsamer durch das Leben gehen?“, wäre eine wunderbare Frage für die achtsame Erfolgssteuerung.

Eine achtsame Zeit wünscht

Andreas Nemeth

 

Kommentar verfassen