Erfolg oder Glück? Das ist hier die Frage!

Wie wird man erfolgreich? Was zeichnet eine erfolgreiche Persönlichkeit aus? Diese beiden Fragen stellen sich zahlreiche Menschen auf dieser Welt.

Um den Antworten auf die Spur zu kommen, darf man sich erst einmal klar werden, wie man Erfolg für sich persönlich definiert. Verbindet man mit Erfolg nur materielle Ziele oder bedeutet Erfolg eventuell viel mehr. Es gibt viele Menschen, die Erfolg nur als materielles Ziel ansehen. Betrachtet man diese Menschen etwas genauer, erkennt man häufig, dass diese Menschen durchaus ihre materiellen Ziele erreichen, jedoch oftmals trotz ihres materiellen Erfolgs unzufrieden sind.

Spontan könnte einem Dagobert Duck einfallen, der in seinem Keller Berge an Goldtalern angesammelt hat, und dennoch meistens missmutig durchs Leben gezogen ist. Jetzt könnte man denken, Dagobert Duck ist nur eine Comicfigur und hat mit dem richtigen Leben nichts zu tun. Doch bei allen Comicfiguren dieser Erde finden wir immer wieder Züge realer Menschen, die den Comicautoren als Vorbild galten. So wird auch Ihnen sicherlich der eine oder andere reale „Dagobert“ einfallen. Bestimmt kennen Sie Menschen, die zwar materielle Reichtümer angesammelt haben, jedoch ständig unzufrieden mit sich und ihrem Leben sind. Um sich wirklich erfolgreich und zugleich glücklich zu fühlen, gehört eben eine große Portion Zufriedenheit dazu. Und diese Zufriedenheit erreicht man nicht, indem man ausschließlich materielle Dinge mit Erfolg gleich setzt. Wenn Sie ein rundum erfolgreicher Mensch sein wollen, dürfen Sie bei all Ihren Lebenszielen darauf achten, dass auch die immateriellen Werte in Ihrem Leben einen großen Stellenwert einnehmen.

Einer dieser immateriellen Werte ist zum Beispiel das soziale Netzwerk eines Menschen oder anders ausgedrückt die Glücksverbindungen zu anderen Menschen. Die Hirnforschung weiß mittlerweile, dass wir Glücksmomente besonders intensiv empfinden, sobald wir mit anderen Menschen gemeinsame Erlebnisse genießen. Oftmals bleiben diese Glücksverbindungen im Alltag eines Menschen auf der Strecke. Vor lauter Streben nach materiellen Erfolgen vergessen wir diesen so wichtigen Glücks- und Erfolgsfaktor. Wir kümmern uns nicht mehr um die uns wichtigen Menschen und wundern uns, dass sich der eine oder andere Freund von uns abwendet. Der worst case tritt dann ein, sobald wir merken, dass wir in Wirklichkeit sehr alleine sind und sich um uns herum nur noch Pseudofreunde befinden, die ausschließlich auf Grund unseres materiellen Erfolgs unsere Nähe suchen.

Damit uns das nicht passiert, sollten wir rechtzeitig innehalten und uns überlegen, worauf es im Leben tatsächlich ankommt. Ist es wirklich das Auto als Prestigeobjekt, die große Villa und das gut gefüllte Bankkonto? Oder sind es nicht die wahren Freundschaften und die gemeinsamen Stunden mit guten Freunden? Das eine schließt das andere nicht aus. Es gibt durchaus Beispiele von Menschen, die ein großes Auto fahren, eine schönes Haus ihr eigen nennen und dennoch ihre guten Freundschaften pflegen und sich immer wieder bewusst machen, dass ein guter Freund mehr Wert ist als alle materiellen Reichtümer dieser Erde. Sobald wir von nachhaltigen Erfolgen sprechen, sprechen wir meist von Menschen, die aufgrund ihrer sozialen Kontakte von ihrem Umfeld getragen werden und sich bewusst sind, dass Erfolge ganz besonders Dank der Unterstützung ihrer Mitmenschen zustande kommen.

Wie auch immer, es lohnt sich auf jeden Fall ab und zu einmal inne zu halten und sich über den wahren Sinn seines Lebens Gedanken zu machen, damit wir nie aus den Augen verlieren, worauf es uns im Leben tatsächlich ankommt.

Viel Erfolg und zahlreiche Glücksverbindungen wünscht

Andreas Nemeth!