Die Weisheit der Ahnungslosen

/ Achtsamkeit, Mindfulness, Motivation, Persönlichkeitsentwicklung, Persönlichkeitstraining, Potenzialentwicklung

Das alte Sprichwort "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" überzeugt auch heutzutage noch. © drubig-photo / Fotolia

Das alte Sprichwort „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ überzeugt auch heutzutage noch. © drubig-photo / Fotolia

Sobald ein Unglück passiert, ist die Zeit für ihren großen Auftritt gekommen: Vorhang auf für die Experten. Im Fernsehen gibt es Fachkundige für quasi jede denkbare oder manchmal auch schwer vorstellbare Situation: Terrorismus-Experten, Reise-Exper­ten, Tropen-Experten, Religions-Experten, Plattfuß-Experten, Schweiß-Experten. Es ist der Wahnsinn! Manche erfüllen sogar Doppelrollen in Sachen Expertise – vermut­lich hoffen die Fernsehmacher auf die mangelnde Erinnerungskraft ihrer Zuschauer.

Nun möchte ich diesen Menschen nicht absprechen, dass sie wissen, wovon sie sprechen. Aber auch im privaten Umfeld kommt es vor, dass gerade die sich mit be­sonderem Fachwissen hervortun, deren Leben dieses nicht unbedingt widerspiegelt. Stammtische sind seit Jahrzehnten ein beliebtes Beispiel dafür: Hier finden sich Spe­zialisten, die wissen, wie man den Brexit hätte verhindern und die Fuß­ball-Europameisterschaft hätte gewinnen können und welche Aktien man kaufen muss, um richtig Kohle zu machen, und nebenbei wird noch Skat gespielt.

Wirklich gibt es einen psychologischen Effekt, den die Forscher David Dunning und Justin Kruger 1999 entdeckt haben, der dieses Phänomen erklärt: Demnach ist es tatsächlich so, dass uninformierte Menschen zu Selbstüberschätzung neigen und sich eine größere Kompetenz zu einem Thema zurechnen, bei dem sie wenig bis gar keine Ahnung haben. Ein schönes Beispiel sind Patienten, die mit Selbstdiagnose zum Arzt gehen. Die Forscher wiesen den Effekt u.a. bei harmlosen Tätigkeiten wie beim Schachspiel oder beim Autofahren nach, aber auch in der großen Politik kommt es des Öfteren zu Aussagen, die sich bei genauerem Hinsehen als – entschuldigen Sie die Ausdrucksweise – Bullshit erweisen. Wenn z.B. Herr Trump fordert, Muslime an der Einreise in die USA zu hindern, stellt sich die Frage, was er mit den rund drei Millionen US-Bürgern macht, die Moslems sind. Die Liste ließe sich endlos fortset­zen.

Um sich selbst nicht in die Reihen der Pseudo-Experten einreihen zu müssen, emp­fiehlt es sich, Sätze wie „Ich hab‘ da zwar keine Ahnung von, aber …“, einfach nicht auszusprechen, sich selbst ständig und aus möglichst unabhängigen Quellen zu in­formieren, und vielleicht auch mal in das Buch „Einfach mal die Klappe halten“ von Cornelia Topf hereinzuschauen. Wie heißt es dort so schön: „Je mehr geredet wird, desto geringer die Wirkung. Wir haben vielfach verlernt, sparsam mit unseren Worten umzugehen, einfach mal zu schweigen und unseren Worten dadurch Gewicht zu ver­leihen.“

Schweigsame Grüße
Ihr Andreas Nemeth