Der überforderte Mensch

Der rasante Wandel der Welt verunsichert die Menschen. Keiner weiß so richtig, wo der Weg hinführt. © Pixabay

Der rasante Wandel der Welt verunsichert die Menschen. Keiner weiß so richtig, wo der Weg hinführt. © Pixabay

Wohl noch nie in der Menschheitsgeschichte hat sich die Welt in diesem Tempo verändert. Digitalisierung, Globalisierung, Automatisierung – nach anfänglicher Begeisterung geraten die Mensch angesichts dieser Geschwindigkeit außer Atem. Die Lebenswelten werden immer komplexer, der Mensch zunehmend unsicherer. Kaum noch Bekanntes, alles neu. „In der globalen, digitalen Welt wird ‚Identität‘ zu etwas Flüssigem“, schreibt Zukunftsforscher Matthias Horx.

In Zeiten wie diesen werden Anerkennung, Bestätigung und Achtung des Anderen umso wichtiger, um Stabilität herzustellen. Im Fachjargon heißt das Resonanz – erhalten z.B. Säuglinge keine Resonanz von ihren Eltern sterben sie. Ein Erwachsener, der in seinem Leben keine Resonanz erlebt, verkümmert, wird depressiv und aggressiv. Vielleicht sind zumindest Teile der sich derzeit weltweit drehenden Gewaltspirale, auf mangelnde Resonanz im digitalen Zeitalter zurückzuführen?

Achtsamkeit gewinnt in Zeiten der Digitalisierung an Bedeutung

„Wir sind, als soziale Verbindungswesen, ungeheuer empfänglich für alle Formen des Gesehen- und Gehörtwerdens“, erklärt Matthias Horx. Das Internet kann Menschen Bedeutung vorgaukeln, durch ein ‚Like‘, durch Unmengen an ‚Followern‘ oder auch nur durch eine SMS. Es kann Menschen aber auch vernichten – Stichwort Cyber-Mobbing.

Und weil eben jeder Trend, die Digitalisierung, einen Gegentrend hat, gewinnt die Achtsamkeit an Bedeutung. Und die gehört längst nicht nur in Familien und Freundeskreise, sondern auch in Firmen. „Firmen sind Institutionen der Resonanz“, erläutert der Wissenschaftler. Wer motivierte, begeisterte Mitarbeiter möchte, die ihr Potenzial erkennen und einbringen – und wer will das nicht – der sollte seinen Angestellten mit Respekt begegnen, sie bestätigen und mit Anerkennung nicht sparen.

Ihr
Andreas Nemeth

P.S. Noch tiefer können Sie in dieses Thema einsteigen, wenn Sie den Artikel „Mindshift: Warum der mentale Wandel der eigentliche Zukunftswandel ist“ von Matthias Horx vom Zukunftsinstitut lesen.


Wenn Sie an den aktuellen Potenzialblog-Beiträgen interessiert sind, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde freue ich mich natürlich ganz besonders.

2017-06-07T15:09:03+00:00 Achtsamkeit|0 Comments

Kommentar verfassen

Deine EINSTELLUNG ENTSCHEIDET!
NEMETH INSIGHT NEWS JETZT ABONNIEREN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
%d Bloggern gefällt das: