Was mich bewegt und motiviert

Über 200 Beratungstage, Coachings, Vorträge und Potenzialtrainings hochmotiviert absolvieren… … ist keine Kunst, solange man von seiner Begeisterung getragen wird. Immer wieder werde ich gefragt, wie ich dieses Pensum hochmotiviert absolviere. Eine meiner Antworten lautet dann: „Spätestens an Weihnachten kommt die Belohnung in Form von Mails und Briefen.“ „Ich danke Ihnen aus tiefsten Herzen für die Unterstützung in diesem Jahr ….“ , Mit diesen oder ähnlichen Worten bedanken sich Unternehmer, Führungskräfte, Mitarbeiter und Seminarteilnehmer besonders zur

Weiterlesen

Trend: Shoppen und mehr

36,6 Prozent der Konsumenten bevorzugen es, den Einkaufsbummel mit weiteren Freizeitvergnügen zu kombinieren, so hat die GfK im Rahmen einer Umfrage herausgefunden. Familien und mehrköpfige Haushalte verbinden ihre Einkaufstour besonders gern mit einem Restaurantbesuch, Sport und Entertainment, damit alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen. Ein anderes Thema von Gewicht sind Parkmöglichkeiten: 62,7 Prozent der 30- bis 39-Jährigen möchte beim Einkaufstrip angenehme Parkmöglichkeiten vorfinden, dabei soll das Parkangebot generell möglichst komfortabel

Weiterlesen

Gemeinsam handeln

Es gibt Unternehmen, die der Öffentlichkeit gegenüber ausgesprochen zurückhaltend sind, weder Pläne und Zahlen (wenn es nicht unbedingt sein muss) bekannt geben noch Interviews geben. Doch nicht nur die Öffentlichkeit wird quasi als Feind betrachtet, auch Konkurrenz oder besser Mitbewerber werden in diesen Fällen häufig als Bedrohung des eigenen Geschäfts empfunden. Ganz anders die Handels-Initiativen ‚Münchens erste Häuser‘ (5 Unternehmen) und ‚Stuttgarter Traditionsgeschäfte‘ (10 Unternehmen), die als Wertegemeinschaft gegründet wurden,

Weiterlesen

Den Pegel hochhalten

Wer öfter mal Kongresse besucht, studiert hat oder sich mit theoretischem Hintergrund beschäftigen muss (und das lässt sich im Leben ja kaum vermeiden), weiß, dass es nicht immer leicht fällt, aufmerksam zu bleiben. Das kann am Vortragenden liegen – eine Bekannte erzählte beispielsweise von einem Politologie-Professor, der das Wort Vorlesungen wörtlich nahm und komplett emotionslos aus seinen Büchern vorlas, kann aber auch an einem selbst liegen. Entweder weil das Interesse

Weiterlesen

Reisen bildet …

… so heißt es frei nach dem Philosophen Immanuel Kant, dessen wahre Worte  – wie ich meine – exakt zitiert so lauten: „Das Reisen bildet sehr; es entwöhnt von allen Vorurteilen des Volkes, des Glaubens, der Familie, der Erziehung.“ Insofern würde es gerade im Moment einem Teil der Gesellschaft gut tun, sich ein wenig umzuschauen und so Vorurteile zu überwinden. Doch darum soll es nicht gehen, schließlich bin ich ja

Weiterlesen

Glück ist ansteckend

Jeder einzelne Mensch, der sich als glücklich empfindet, trägt dazu bei, dass sich die Menschen in seiner Umgebung ein wenig besser fühlen. Glück ist genauso ansteckend wie Lachen. Wer lächelnd durch die Straßen geht, dem begegnen mehr fröhliche Gesichter als jemand, dessen Mundwinkel nach unten zeigen – das hat jeder schon bemerkt. Schade ist es jedoch, dass die meisten Menschen ihr persönliches Glück auf einige wenige Höhepunkte reduzieren. Und nur

Weiterlesen

Nicht reden, machen

Ziele planen und Ziele erreichen sind zwei Paar Schuhe. Zwar ist eine durchdachte und realistische Planung eine gute Ausgangsbasis; eine Garantie dafür, das Ziel zu erreichen, ist sie jedoch ebenso wenig wie ausgiebiges Lauftraining den Zieleinlauf bei einem Marathon. Frei nach dem Sprichwort „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ gilt es, nach dem Erstellen der Planung zu handeln. Denn eines haben alle erfolgreichen und begeisterten Menschen gemeinsam: Sie

Weiterlesen

Work-Life-Balance

Ganz ehrlich, als ich das Wort aus der Headline vor vielen Jahren zum ersten Mal aus dem Mund einer ca. 15 Jahre jüngeren Journalistin hörte, habe ich innerlich die Stirn gerunzelt. Schließlich entstamme ich einer eher leistungsorientierten Gene­ration und das „Gejammer“ der sogenannten Generation Y war mir einigermaßen fremd. Das Stirnrunzeln verging mir schon kurze Zeit später. Immer häufiger hörte man von Menschen auch aus dem näheren Umfeld, dass sie

Weiterlesen

Fünfe gerade sein lassen

Es gibt Tugenden, die werden uns schon mit der Muttermilch eingeflößt (und deswegen auch nur selten infrage gestellt). Vieles davon findet sich auch in guten alten Sprichworten wieder, wie z.B.: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen. Dieser Aussage würde Adam Grant, Professor für Organisationspsychologie an der Wharton Business School (University of Pennsylvania), vermutlich widersprechen. Sein vor kurzem (und bisher nur in Englisch) erschienenes Buch „Originals –

Weiterlesen

Bringen Sie sich zum Laufen

Es gibt Vorstellungen, die verursachen bei jedem Menschen eine mehr oder weniger schnell vorübergehende Schockstarre. Bei dem einen reicht dafür schon der Gedanke an Spinnen, beim anderen ist es der bevorstehende erste Fallschirmsprung. Hier wie dort bringt uns die Erstarrung genauso wenig weiter, wie die oftmals zeitgleich ablaufenden Horrorszenarien à la: Was, wenn die Spinne giftig ist, was, wenn ich schlafe und sie über mein Gesicht krabbelt, was, wenn der

Weiterlesen